Urlaub in Sassnitz

Die Ostsee bei Sassnitz

Sassnitz liegt auf der Halbinsel Jasmund im Nordosten der Insel Rügen. Die Geschichte der Kolonisation in der Region reicht bis in die Bronzezeit zurück. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde der Ort an das Eisenbahnnetz angeschlossen, der Hafen errichtet und die Seeverbindungen nach Stettin, Trelleborg und Memel hergestellt. Heute ist Sassnitz ein wichtiger Fährhafen ins Baltikum.

Mit dem Aufkommen des Tourismus an der Ostsee hat sich Sassnitz auch zu einem beliebten Seebad mit Strandpromenade und vielen Gebäuden mit markanter Bäderarchitektur entwickelt.


Hotels in Sassnitz auf Rügen


Bahnreisende können die stündliche Regionalbahn von der Stadt nach Stralsund auf dem Festland nehmen. Wer mit dem Auto anreist, hat die Wahl zwischen der Überquerung der Rügentalsperre und der neu errichteten Rügenbrücke. Beide Verbindungen überqueren den Strelasund. Der nächstgelegene Flughafen ist Rostock-Laage.


Sassnitz Sehenswürdigkeiten


Heute bietet die Stadt eine attraktive Kombination aus Hafenstadt und Seebad mit charmantem Charme. Die Hauptattraktion ist der Hafen der Stadt mit der längsten Außenmole Europas und der bemerkenswerten Fußgängerhängebrücke, die den Hafen der Stadt mit dem Stadtzentrum verbindet. Zu den Sehenswürdigkeiten von Sassnitz zählen die attraktive Altstadt und das Rathaus, das 1910 als Warmbad eröffnet wurde, sowie die St. Johanniskirche, der Schmetterlingsgarten und der Zoo.

In der Altstadt laden viele Geschäfte und Boutiquen zum Bummeln und Shoppen ein, Cafés und Restaurants zum Verweilen und Genießen. Darüber hinaus bietet die Stadt ihren Gästen das ganze Jahr über eine Reihe von Veranstaltungen wie das Mittsommerfeuer, die Rügener Hafentage, das Sassnitzsegel oder die Promenadenrevue an der Strandpromenade.

Nationalpark Jasmund - Königsstuhl - Kreidefelsen & Buchenwälder

Nationalpark Jasmund – Königsstuhl – Kreidefelsen & Buchenwälder

Der Kreidefelsen Königsstuhl liegt im Nationalpark Jasmund, dessen prächtiger Buchenwald 2011 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Den Kreidefelsen Königstuhl können sie auf vielen Wanderwegen erreichen. Der Königsstuhl ist mit 118 Metern nicht die höchste Erhebung


Herthaburg am Herthasee

Herthaburg

Herthaburg stammt aus der Zeit der slawischen Besiedlung der Insel Rügen vom 8. bis 12. Jahrhundert. Der fast kreisrunde und bis zu 11 m tiefe Herthasee liegt inmitten der weiten Buchenwälder der Stubnitz. Am nordöstlichen Ufer


Tierpark Sassnitz

Tierpark Sassnitz

Der Tierpark Sassnitz ist umgeben vom Buchenwald des Nationalparks Jasmund, der 2011 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde. Hier im Tierpark können Sie viele meist heimische und versteckte Tiere des Nationalparks entdecken. Das schöne Naturtal des Großen Steinbachs, das



Aktivitäten in Sassnitz und Umgebung


Sassnitz ist ein wahres Kleinod auf der Insel Rügen, das schon Schriftsteller und Maler in den schärferen Tönen gelobt haben. Das Resort liegt auf der Halbinsel Jasmund. Nordöstlich von Rügen ist Jasmund ein beeindruckender Naturraum, der eine der bedeutendsten Stätten der Insel beherbergt. Die Kreidefelsen der Insel Rügen sind weltberühmt. Sassnitz liegt ganz in der Nähe dieser beeindruckenden Naturlandschaft und ist ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge in den Nationalpark Jasmund. Naturliebhaber und Ruhesuchende finden in Sassnitz ein Traumziel. Das Wahrzeichen der Insel Rügen, der 118 Meter hohe Königsstuhl (Kreidefelsen) liegt im Herzen des Nationalparks Jasmund bei Sassnitz. In der Kulisse von Kreidefelsen, wilden Wäldern, riesigen Wiesen und Mooren verbirgt sich noch eine Vielzahl von Naturwundern. Durch die Dichte an Attraktionen und beeindruckenden Landschaften können Sie in Deutschlands kleinstem Nationalpark lange verweilen.

Aktivurlauber kommen in Sassnitz auf ihre Kosten. Für Wanderer, Radfahrer und Reiter könnte Rügen keine schönere Umgebung bieten als Sassnitz und der Nationalpark Jasmund. Einer der beliebtesten Ausflugsziele ist ein Besuch der Aussichtspunkte Königsstuhl und Wissower Klinken – die Kulissen, die Maler wie Caspar David Friedrich auf Leinwand verewigt haben. Zum Nationalpark gehören auch die Grabhügel des Stubnitzer Forstgebietes und der sagenumwobene Herthasee (wegen seiner Tiefe auch Schwarzer See genannt).

Sassnitz wurde nicht nur wegen seiner Naturlandschaft zum staatlich anerkannten Seebad gekürt. Die Stadt bietet vielfältige Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten sowie ein abwechslungsreiches Sportprogramm. Urlauber finden hier alles, was sie für einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub brauchen. Der Zoo Sassnitz und der Schmetterlingspark Alaris sind großartige Ziele, um mehr über die Tierwelt der Region zu erfahren. Im Familienurlaub auf Rügen ist Vielfalt gefragt. In Sachen Vielfalt zählt Sassnitz zu den Top-Reisezielen auf Deutschlands größter Insel. Jung und Alt finden in der Stadt und Umgebung passende Aktivitäten für einen unvergesslichen Urlaub. Auch die Kleinstadtatmosphäre von Sassnitz begeistert. Rund um den Hafen herrscht fröhliches Treiben. Vom Stadthafen aus erreichen Sie auch schnell die Altstadt von Sassnitz mit ihren vielen Restaurants. In den letzten Jahren wurden viele Gebäude und Straßen liebevoll restauriert, sodass Sassnitz von Jahr zu Jahr besser zu werden scheint. Die Rügen Gallery mit ihren vielen Shops und Restaurants ist bereit für das Urlaubs-Shopping-Erlebnis. Es liegt im Herzen der Stadt.


Informationen zur Kurtaxe in Sassnitz


  • ganzjährig: 2,80 € pro Person
  • ganzjährig: 1,00 € pro Hund

Alle Angaben ohne Gewähr.


Der Urlaubsort Sassnitz auf der Karte


Sassnitz liegt im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, nordöstlich der Ostseeinsel Rügen. Die zweitgrößte Stadt der Insel erstreckt sich malerisch über die Halbinsel Jasmund bis zu den bewaldeten Hügeln der Schmale Heide.

Anreise

Sassnitz ist der Endpunkt der Bundesautobahn 96 und der Bahnstrecke Stralsund – Sassnitz.

Neben dem Bahnhof Sassnitz befindet sich der Fährhafen Mukran. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg wurde in Sassnitz der Bahnhof Sassnitz Hafen als Fährhafen für die sogenannte Königslinie zwischen Deutschland und Schweden (Trelleborg) errichtet. In den 1980er Jahren wurde im Bezirk Mukran ein neuer Fährhafen mit Breit- und Normalspurgleisen gebaut. Von Mukran gibt es Fährverbindungen nach Bornholm und St. Petersburg. Die Straße nach Klaipėda wurde am 30. September 2013 gesperrt.

Die Fähre nach Bornholm wird ab 2018 ganzjährig mit dem neuen Hammershus-Schiff verkehren. Es gab nur eine Sommerverbindung.

Schnellfähre Deutschland – Schweden

Mit dem neuesten und schnellsten Katamaran von Deutschland nach Schweden. Die Idylle Rügens ist in nur 2,5 Stunden täglich mit der schönen schwedischen Region Südskåne verbunden.

 

Pin It on Pinterest

Share This