Dinosaurierland Rügen – Dinosauriermodelle, Spielplätze, Bogenschießen

Dinosaurierland Rügen

Das Dinosaurierland auf der deutschen Insel Rügen wurde am 30. April 2008 von Rüdiger Kunkel auf einem Gelände der Nationalen Volksarmee der DDR eröffnet. Das Gelände erstreckt sich über eine Fläche von 9,5 Hektar in der Gemeinde Glowe und ist nicht weit von den Dörfern Spycker und Bobbin am Spycker See entfernt.

Im Mittelpunkt des Parks steht die Ausstellung von Dinosauriermodellen mit jeweils einer Informationstafel. Darüber hinaus gibt es Modelle von prähistorischen Tieren, Fischen, Meeressäugern und vereinzelt Schildkröten, Hominiden, Mammuts und Säbelzahntigern.


Über die prähistorischen Modelle im Park


Die Modelle bestehen aus glasfaserverstärktem Kunststoff und werden von Hand gefertigt. Zum Zeitpunkt der Eröffnung waren rund 1000 dieser Modelle auf einem rund 800 Meter langen Rundweg ausgestellt. Der größte hat eine Höhe von zwölf Metern und eine Länge von 27 Metern und repräsentiert einen Diplodocus . Anfang 2009 wurde der Rundweg mit rund 120 Exponaten auf 1.100 Meter erweitert. Diese Erweiterung hatte einen Schwerpunkt auf Meereslebewesen.


Die Urzeit beginnt auf Rügen


Es ist Urzeit und Sie sind mittendrin: In einem erhaltenen natürlichen Lebensraum durchstreifen Riesen die dicht bewachsenen Böden, anstatt sich auf mit der Nagelschere gepflegten Rasenflächen niederzulassen. Denn diese Dinosaurier sind klanglich auf der Höhe der Zeit – und machen prähistorische und realistische Geräusche. Wer das Dinosaurierland Rügen schon einmal besucht hat, wird es sofort bemerken: Der Park wurde vor einigen Jahren komplett renoviert und lockt mit seinem 1.500 m langen Erlebnispfad Familien inklusive Großmutter und Großvater an. Zugänglich können Sie den T-Rex auch im Rollstuhl besuchen. Viele Bänke auf dem Weg und Aussichtspunkte laden Sie zu einer Pause ein. Wer auf dem Rundweg die Geschichte der Dinosaurier selbst erfährt, erfährt auch: Wie entstanden die ersten Lebewesen, vom Wassertier über den Flugsaurier bis zum Mammut, vom Quartär bis zum Tertiär? Welche Typen gab es, was war ihre Vielfalt? Welche mochten Fleisch, welche Pflanzen und welche schmeckten einfach nach allem? Verfolgen Sie die Entwicklung prähistorischer Riesen auf übersichtlichen Planken, treffen Sie den Dreihorn-Triceratops, den Stegosaurus und den langhalsigen Brachiosaurus.


Für kleine Entdecker


Im Park gibt es auch Ausgrabungsgruben, die verschiedene Aktivitäten anbieten, beispielsweise eine simulierte archäologische Ausgrabung eines Dinosaurierskeletts mit Stößen und Bürsten sowie die Suche nach Fossilien in den Überresten einer Kreidegrube.


Lage und Anfahrt zum Dinosaurierland auf Rügen


Mit dem Auto nehmen Sie die B96 von Stralsund, folgen der Abzweigung Sargard und biegen dann links ab Richtung Glowe / Kap Arkona. Nach ca. 4 km stehen Sie vor den Toren des Dinosaurierlandes Rügen, das Parken ist kostenlos. Wenn Sie mit dem Bus anreisen, steigen Sie an der Haltestelle Spycker aus (Fahrpläne unter www.rpnv.de). Der Eintritt ist relativ günstig: Kinder unter vier Jahren haben freien Eintritt und der Eintritt kostet bis zwölf Jahre 6,50 Euro. Jugendliche und Erwachsene zahlen 8,50 Euro. Auch Hunde sind erlaubt – und kaufen ihr eigenes Ticket für 2,00 Euro. Auch Gruppen sind willkommen, mit ermäßigtem Eintritt pro Person. Aber: Nehmen Sie genügend Bargeld mit, da Sie im Rügen Dinosaur Land noch nicht mit einer EC-Karte bezahlen können.


Öffnungszeiten und Eintrittspreise


Montag 10 – 17
Dienstag 10 – 17
Mittwoch 10 – 17
Donnerstag 10 – 17
Freitag 10 – 17
Samstag 10 – 17
Sonntag 10 – 17

Kinder (4-12 Jahre): 7,00 €
Jugendliche und Erwachsene: 9,50 €
Hund: 2,00 €

Gruppen ab 20 Personen:
Kinder (4-12 Jahre): 6,00 €
Jugendliche und Erwachsene: 8,50 €

Möchten Sie noch weitere Empfehlungen lesen? Blättern Sie zu einem vorherigen Beitrag oder lesen Sie den nächsten Beitrag!

Pin It on Pinterest

Share This